photoMEETING »Extrablatt«

Stefan Seip
  
  Noch 8000 Kilometer bis zur MoFi...
22. Juli 2018  •  20.33 Uhr

Die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts in Verbindung mit einer Perihel-Opposition von Mars (s.u.) lasse ich mir natürlich nicht entgehen und fliege mit einer Reisegruppe nach Namibia zur Beobachtung:

MONDfinsternis & MARSopposition
- Fotoreise nach Namibia -
23. Juli - 3. August 2018

Hier klicken, um den tagesaktuellen Reiseblog aufzurufen.


Austritt des Mondes aus dem Kernschatten am 15. Juni 2011. Teile stecken noch im orangeroten Kernschatten, andere Teile werden bereits von  der Sonne wieder angestrahlt. Vier unterschiedlich lang belichtete Aufnahmen wurden miteinander kombiniert, um dem enormen Dynamikumfang Rechnung zu tragen.

Hoffentlich wird die Mondfinsternis in Nambia ebenso beeindruckend!
    


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv



Zum Thema
Mondfinsternis & Mars
  Längste Mondfinsternis des Jahrhunderts
22. Juli 2018  •  18.16 Uhr

Am 27. Juli 2018 findet in den Abendstunden eine totale Mondfinsternis statt.

############ MOND ############

Der Vollmond steht exakt in der Verlängerung der Verbindungslinie zwischen Sonne und Erde, so dass der Schatten der Erde den Mond trifft und diesen verdunkelt. Im Gegensatz zu einer Sonnenfinsternis läuft eine Mondfinsternis entspannter ab, so dass viel Zeit bleibt, um sie in Ruhe zu beobachten und zu photographieren.

Knapp 103 Minuten lang hält sich der komplette Mondglobus im Kernschatten der Erde auf. Damit ist diese totale Mondfinsternis die längste des gesamten Jahrhunderts!

Den Eintritt in den Kernschatten (Beginn der partiellen Phase) um 20.25 Uhr MESZ verpassen Beobachter in Deutschland, weil der Mond zu dieser Zeit noch nicht aufgegangen ist. In Frankfurt/M. ist Mondaufgang erst um 20.56 Uhr. Zur gleichen Zeit etwa geht die Sonne unter, so dass man den bereits teilverfinsterten Mond am südöstlichen Horizont am noch hellen Himmel lokalisieren muss. Während die Finsternis voranschreitet, steigt der Mond empor und es wird immer dunkler. Um 21.30 ist die Totalität erreicht und der Mond leuchtet mystisch in einer orangeroten Farbe.

Die Färbung wird hervorgerufen durch Licht, das von der Erdatmosphäre gestreut und gebrochen wird. Da das blaue Licht viel stärker gestreut wird (blaue Himmelsfarbe!), erreicht vorwiegend langwelliges (rötliches) Licht den Mond. Wie hell er dann genau sein wird und welche Farbe er genau haben wird, hängt vom Wetter und den Bedingungen innerhalb der Erdatmosphäre am Finsternistag ab.

Mitte der Finsternis ist um 22.22 Uhr, und das Ende der Totalität findet erst um 23.13 Uhr statt. Dann es schon fast 'stockdunkel' (astronomische Dämmerung endet gegen Mitternacht) und der Finsternismond steht kontrastreich am Himmel, umgeben von den Sternen - ein wundervoller Anblick.

Der Austritt aus dem Kernschatten dauert bis 0.19 Uhr. Dann endet der beobachtbare Teil der Finsternis, auch wenn der Austritt aus dem Halbschatten der Erde erst für 1.29 Uhr berechnet wurde.

Die genauen Zeiten:
19:14:49: Eintritt in den Halbschatten
20:24:27: Eintritt in den Kernschatten (Beginn der partiellen Phase)
21:30:15: Beginn der totalen Verfinsterung
22:21:43: Mitte der Finsternis (Totalität)
23:13:12: Ende der totalen Verfinsterung
00:19:00: Austritt aus dem Kernschatten (Ende der partiellen Phase)
01:28:37: Austritt aus dem Halbschatten

01h 42m 57s Dauer der totalen Verfinsterung

Aufgrund des unscharfen Verlaufs der Erdschattengrenze sind die Kontaktzeiten zu interpretieren als geometrisch/mathematisch ermittelte Positionen, die man in der Praxis in dieser Präzision nicht nachvollziehen kann, nicht auf die Sekunde und auch nur schwerlich auf die Minute genau.

Zwar ist am 21. Januar 2019 noch einmal eine totale Mondfinsternis über Deutschland zu sehen, dann aber kommt eine 'Saure-Gurken-Zeit': Die übernächste ist dann erst am 16. Mai 2022, die darauf folgende 2025.

############ MARS ############

So, nun aber das absolut Besondere:

In der gleichen Nacht, also am 27. Juli 2018, erreicht der Planet Mars seine sogenannte Oppositionsstellung. Und zwar eine besonders günstige!

Das bedeutet, dass Sonne, Erde und Mars in der genannten Reihenfolge auf einer Linie stehen. Zur (etwa) gleichen Zeit steht Mars der Erde besonders nahe, leuchtet am Himmel besonders hell, kann die ganze Nacht über beobachtet werden und zeigt sich im Fernrohr in maximaler Größe. Alle rund 780 Tage steht Mars in Opposition, aber die Sichtbarkeitsbedingungen sind nicht bei jeder Opposition gleich gut. Aufgrund der stark elliptischen Marsbahn schwankt die Distanz während einer Opposition zwischen 55,65 und 101,51 Millionen Kilometer! Nur alle rund 15 Jahre kommt es zu besonders günstigen Oppositionen. 2018 ist eine solche besonders günstige Stellung, denn Mars nähert sich bis auf 57,6 Millionen Kilometer an.

Die scheinbare Größe von Mars im Teleskop wächst auf 24,3 Bogensekunden an und übertrifft damit die maximale scheinbare Größe des Saturnglobus‘. Üblicherweise reicht das aus, um selbst in kleineren Fernrohren Einzelheiten auf der Marsoberfläche zu erkennen. Doch leider tobt seit einigen Tagen und Wochen ein Staubsturm globalen Ausmaßes auf dem Mars, der die Erkennbarkeit von Oberflächenstrukturen enorm erschwert oder gar vereitelt. Es ist leider nicht davon auszugehen, dass dieser Staubsturm kurzfristig abklingt oder gar verschwindet.

Obwohl Mars während der Mondfinsternis der Erde besonders nahe steht, erreicht seine scheinbare Größe nur die einer Ein-Euro-Münze in rund 200 Meter Entfernung!

In Frankfurt/M. geht der Mars um 21.37 Uhr auf.

############ MOND & MARS ############

Die absolute Einmaligkeit besteht darin, dass eine totale Mondfinsternis und die Oppositionsnacht von Mars zeitlich zusammenfallen. Der Abstand der beiden beträgt am 27. Juli 2018 etwa 6,5 Grad (=13 Vollmonddurchmesser).


Eine Simulation des Himmelsanblicks um 22.00 Uhr. Sie zeigt den total verfinsterten Mond und den hellen Mars in horizontnaher Stellung.

Simuliert wurde (unter Verwendung eigener Fotos):

- Die Höhe des Mondes über dem Horizont
- Der Durchmesser und die angenommene Färbung des verfinsterten Mondes
- Die relative Position der Details auf der Mondoberfläche zum Horizont
- Die angenommene Himmelshelligkeit (Dämmerung)
- Die Stellung von Mars
- Die bereits sichtbaren Sterne (keine 'Zufallssterne')
- Der Abstand des Mondes zum Mars
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Sicher ist sicher
21. Juli 2018  •  10.35 Uhr

Ab heute läuft die gesamte photomeeting.de-Website mit einem verschlüsselten Datentransfer aller Inhalte. Daher steht am Beginn des URL nun »https« anstelle von »http«. Https ist die Abkürzung für »Hypertext Transfer Protocol Secure«.

Doch keine Sorge, die »alten« Lesezeichen funktionieren weiterhin, denn sie werden automatisch auf die neuen, sicheren https-Seiten umgeleitet.


  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Der Sternenhimmel auf Teneriffa
19. Juli 2018  •  23.12 Uhr

Schon Alexander von Humboldt hat im Jahre 1799 vom schönen Sternenhimmel auf Teneriffa geschwärmt. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Grund genug, mit interessierten Reisegästen dort einen astrofotografischen Workshop zu veranstalten.

Hier die nun fertiggestellten Reiseblogs:

•   4. - 11. Juni 2018
11. - 18. Juni 2018


Mars (links) und die helle Sommermilchstraße über den »Roques de García«.


Fast schon »Zen-Art«: Eine einzelne, orographische Wolke über dem Teide-Gipfel.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv



Zum Thema
Teneriffa, 4 - 11. Juni 2018
Teneriffa, 11. - 18. Juni 2018
  »Klassische Naturphotographie«
11. Juli 2018  •  15.56 Uhr

Mein Kurs »Freie Photowerkstatt« an der VHS-Schorndorf ist beendet. In diesem Semester lautete das Thema »Klassische Naturphotographie«.  Höhepunkt war eine Session im Eselsburger Tal bei Herbrechtingen. Wir wandelten »auf den Spuren von Ansel Adams«:



Auch im Wintersemester biete ich wieder eine »Freie Photowerkstatt« an, dann zum Thema »Low-Key-Photographie«. Los geht es am Do, 27.09.2018, 16.30-18.30 Uhr.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv



Zum Thema
VHS-Schorndorf
  Zeit für die Landung
9. Juli 2018  •  17.27 Uhr

Denn für Drohnen besteht ein Nachtflugverbot.




Kurz vor der Landung wurde damit noch diese Aufnahme der Weinberge bei Korb gewonnen.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Aktive, inaktive Sonne
9. Juli 2018  •  14.16 Uhr

Wir bewegen uns stramm auf das nächste Sonnenflecken-Minimum zu, das von den Astronomen im kommenden Jahr, spätestens 2020 erwartet wird. Das bedeutet, dass die Sonne fast jeden Tag ohne Flecken ist und im Weißlicht kein sehr spannendes Beobachtungsobjekt darstellt. Ganz anders, wenn  man die Chromospäre anschaut, die durch ein engbandiges Filter sichtbar wird: Dann zeigen sich am Sonnenrand imposante Flammenzungen, die Protuberanzen:


Sonne am 8. Juli 2018.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Adlerblick
6. Juli 2018  •  21.39 Uhr

Der heutige Sonnenuntergang über Leonberg aus dem Blickwinkel des Adlers.



Zehn Minuten später öffnete der Himmel seine Schleusen...
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Alle Fünfe auf einen Streich
2. Juli 2018  •  11.15 Uhr

In den kommenden Nächten besteht die seltene Gelegenheit, alle fünf mit dem bloßen Auge sichtbaren Planeten im Laufe einer Nacht zu erspähen!

Am schwierigsten ist Merkur in der Abenddämmerung tief im  Nordwesten. Die helle Venus im Westen ist nach Sonnenuntergang nicht zu übersehen. Zur gleichen Zeit zeigt sich im Süden Jupiter. Einige Stunden später (1.00 Uhr) nimmt Saturn dessen Position im Süden ein. Und wiederum einige Stunden später (3.30 Uhr) dann der gelblich-orangefarbene, sehr helle Mars.



Jupiter im Teleskop: So, 1.7.2018, 22.02 Uhr MESZ. Wolkenbänder und der »Große Rote Fleck« sind erkennbar. Zudem die Jupitermonde Ganymed, Kallisto, Io und Europa (v.l.n.r.). Als Leckerbissen erscheint der Schatten von Io als schwarzer Punkt auf dem Planeten: Eine Sonnenfinsternis auf Jupiter! DSLR-Einzelaufnahme.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Wer kennt noch Skippy?
29. Mai 2018  •  15.08 Uhr


Dieses »Rote Riesenkänguru« (Macropus rufus) ist mir gestern in der Stuttgarter Wilhelma vors Tele gehoppelt.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Fortschritt lässt sich nicht aufhalten
28. Mai 2018  •  15.51 Uhr


  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  The Power of Black&White
26. Mai 2018  •  22.11 Uhr


Hugo-Preuß-Brücke Nahe des Berliner Hauptbahnhofs.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Mond am Taghimmel
21. Mai 2018  •  16.50 Uhr



Vielfach wird geglaubt, der Mond sei ein Objekt der Nacht. In Wahrheit ist er ebenso oft am Taghimmel zu sehen.

Den Kontrast dieser heute entstandenen Aufnahme habe ich mit einem Infrarot-Passfilter gesteigert.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Inbegriff der Langsamkeit
18. Mai 2018  •  19.51 Uhr


Die »Rote Wegschnecke« (Arion rufus).
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  HESSEN reloaded
13. Mai 2018  •  19.51 Uhr

Die vergangene Woche habe ich dazu genutzt, einige Orte meiner Kindheit/Jugend in Mittelhessen aufzusuchen. Hier ein Beispiel:


Das Schloss in Rauischholzhausen.

Viele andere Aufnahmen sind mit meiner Minolta XD-7 auf chemischen Film entstanden. Die Filme müssen erst entwickelt und digitalisiert werden...
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  A tree upside down...
5. Mai 2018  •  19.45 Uhr

... is still a tree.




Unter Bäumen fühlen sich Menschen geborgen.

Beide entstanden im heutigen Kurs »Fotobummel durch Stuttgart« (VHS Stuttgart).

Der nächste Kurs dieser Art findet statt am 26. Januar 2019. Mehr Infos hier.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Feuerwerk
3. Mai 2018  •  1.00 Uhr

Im April hat die Natur ein wahres Feuerwerk gezündet: In rekordverdächtiger Geschwindigkeit und Zahl öffneten sich Blüten, soweit das Auge reicht. Dieser Apfelbaum fühlt sich in seiner Hahnenfuß-Wiese gut aufgehoben.


  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Jenseits von Rot...
1. Mai 2018  •  16.35 Uhr

... kommt Infrarot (IR). Im infraroten Licht sieht die Welt ziemlich anders und interessant aus:


IR-Aufnahme vom »Kalten Feld« südlich von Schwäbisch Gmünd im gestrigen Morgenlicht. Blattgrün (Chlorphyll) wird sehr hell, der blaue Himmel sehr dunkel wiedergegeben, was zu einer fast dramatischen Bildwirkung führt.

Anleitung zum Bild:

1. Stativ verwenden und Bildstabilisator ausschalten, Motiv einstellen
2. Infrarot-Passfilter aufschrauben (z.B. HOYA Infrared R72)
3. Den Fokus korrigieren (manuell via LiveView)
4. Belichtung auf »M« stellen und auf eine lange Verschlusszeit gefasst machen
   (Daten des obigen Photos: Blende F/11, vier Sekunden, ISO 1100)
5. Die optimale Belichtung durch Testaufnahmen ermitteln
6. In ein Schwarzweißbild umwandeln
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Fotostreifzug durch den Frühlingswald
1. Mai 2018  •  14.44 Uhr

Am vergangenen Sonntag sind wir bei herrlichem Sonnenschein durch den Frühlingswald gezogen, die schussbereite Kamera in der Hand. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) hatte die Veranstaltung organisiert.

Ein kurzer Blick auf meine Speicherkarte:


Experimente mit dem Zoomobjektiv.


Kein Frühling ohne Ranunkel.


Das Infrarotphoto fängt sogar den starken Wind ein.


Taschenlampentrick.

Zwei weitere Waldphotokurse gibt es in diesem Jahr:

1. Farbenrausch im Herbstwald
    Waldtag : 7. Oktober / Bildbesprechung: 17. Oktober

2. Fotos von Sternen über Bäumen
    Waldtag: 17. November / Bildbesprechung: 27. November

Alle Infos und Anmeldung.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv



Zum Thema
SDW
  Auf den Spuren von Galileo Galilei
25. April 2018  •  2.32 Uhr

Der berühmte italienische Astronom Galileo Galilei (1564-1642) richtete zum ersten Mal ein Fernrohr zum Sternenhimmel und entdeckte die vier größten Monde des Planeten Jupiter, die folglich die »Galilei'schen Monde« genannt werden. Sie tragen die Namen »Io«, »Europa«, »Ganymed« und »Kallisto«. Da sie unterschiedliche Umlaufzeiten haben, nehmen sie in jeder Nacht eine andere Position ein.

Es ist reizvoll, diese Monde zu photographieren. 200 Millimeter Brennweite reichen aus!


Ausschnitt aus einer Aufnahme vom 25.4.2018 um 1.47 Uhr MESZ mit 200 Millimeter Brennweite (oben). Jupiter selbst ist zwar überbelichtet, aber alle vier hellen Monde sind zu erkennen. Unten eine Simulation der photographierten Stellung durch die Webseite von »Sky & Telescope«.

Anleitung zum Bild:

1. Stativ verwenden und Bildstabilisator ausschalten
2. Lange Brennweite (Tele/Zoom): 200 - 400 Millimeter
3. Den absolut besten Fokus finden (manuell via LiveView)
4. Belichtung auf »M« und verschiedene Einstellung ausprobieren
   (Daten des obigen Photos: Blende F/4, 1/90 Sekunde, ISO 1600)
5. Offene Blende (kleine Blendenzahl)
6. Mehrere Aufnahmen machen und die schärfste selektieren

Wie die Monde aktuell stehen, kann hier abgerufen werden.

Jupiter geht derzeit so gegen 21.45 Uhr im Südosten als auffälliges, helles Gestirn auf. Die Aufgänge verfrühen sich von Tag zu Tag, so dass seine beste Sichtbarkeitsperiode noch bevorsteht. Momentan erreicht er seine höchste Stellung im Süden gegen 2.20 Uhr.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv



Zum Thema
Jupitermonde

Aktuelle Position
  Bock auf kreative Waldphotos?
22. April 2018  •  14.13 Uhr

Am kommenden Sonntag, 29. April 2018 findet von 9.00 bis 15.00 Uhr ein »Fotostreifzug durch den Frühlingswald« statt. Ort des Geschehens: Das Bärenbachtal bei Urbach. Veranstalter ist die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) - Kreisverband Rems-Murr e.V.

Hier klicken, um alle Einzelheiten zu erfahren (mit Anmeldemöglichkeit). Durchführung ist gesichert. Noch freie Restplätze.


Um mich für diese Veranstaltung »warmzuschießen«, nahm ich gestern diese Blutbuche (Fagus sylvatica f. purpurea) mit einem Zoomobjektiv auf.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv



Zum Thema
SDW
  Sonnenkreuzer
17. April 2018  •  13.50 Uhr

Heute bot sich für mich eine Gelegenheit, nur wenige Kilometer von meinem Wohnort entfernt einen Transit der Internationalen Raumstation (ISS) vor der Sonne zu beobachten.

Der komplette Durchflug dauerte nur 0,65 Sekunden. Erschwerend kam hinzu, dass man die ISS erst wahrnimmt, wenn sie bereits vor der Sonne ist, d.h. der »Anflug« ist nicht zu sehen. Der Korridor, von dem aus der Transit beobachtbar ist, hat nur eine Breite von 6,7 Kilometer, so dass die Standortwahl sehr wichtig ist.


Der erste »Treffer« um 12h43m42,0s MESZ. Erkennbar sind die großen Solarpanels und die einzelnen Module der 109 x 73 x 27,5 Meter großen, bewohnten Raumstation. Zum Zeitpunkt dieser Aufnahme war sie 516,3 Kilometer weit entfernt. Am oberen Bildrand sieht man einen winzigen Sonnenfleck.


Auf insgesamt vier Aufnahmen habe ich die ISS erwischt. Kombiniert kann man den fast zentralen Durchflug von West nach Ost (von rechts nach links) gut nachvollziehen. Beobachtungsort war der nördliche Ortsrand von Ditzingen bei Stuttgart. Zur Vorbereitung der Beobachtung verwendete ich CalSky.com.

Kommentar
Karin schrieb am 18. April 2018:
»Grandios! Sozusagen eine Punktlandung
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv



Zum Thema
ISS
CalSky.com
  Blütenrausch
15. April 2018  •  13.31 Uhr



Die »Freie Fotowerkstatt« (Thema »Klassische Natur-Fotografie«) der VHS Schorndorf hat gestern einen Praxisteil absolviert: Bei schönem Wetter hatten wir blühende Obstbäume im Visier.

Anleitung zum Bild:

1. Längere Brennweite (Tele)
2. Offene Blende (möglichst kleine Blendenzahl)
3. Fokus auf den Baum im Hintergrund
4. Direkt vor der Linse: Gelbe Blüten (in diesem Fall Wiesen-Schlüsselblume)

Auch im nächsten Semester wird es wieder eine »Freie Fotowerkstatt« geben. Das Thema lautet »Low-Key-Fotografie«. Los geht es am Donnerstag, 27.09.2018, 16.30-18.30 Uhr.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Das Wochenende...
8. April 2018  •  15.43 Uhr

...in einem Bild zusammengefasst:



Anleitung zum Bild:

1. Kurze Brennweite (Weitwinkel)
2. Geschlossene Blende (möglichst große Blendenzahl)
3. Manuelle Belichtungskorrektur auf -2 EV (variiere diese Zahl!)

Anzahl und Aussehen der »Sonnenstrahlen« hängen von der Blendenkonstruktion des Objektivs ab.

Wichtige Sicherheitshinweise:

1. Nicht in die Sonne schauen (die Augen könnten irreversiblen Schaden nehmen).
2. Die Kamera nicht mit LiveView zu lange in die Sonne halten und kein Stativ verwenden
   (der Sensor könnte irreversiblen Schaden nehmen).
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Mit Kanonen...
7. April 2018  •  11.15 Uhr

...auf Spatzen schießen? Das gehört sich nicht!

Aber auf den Mond darf man schon einmal zielen:




Abnehmender Mond am 7.4.2018 um 6.30 Uhr.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Drei Kopfweiden
3. April 2018  •  20.22 Uhr

Die Photographie, so steht es in Wikipedia, sei »aus altgriechisch φῶς phōs, im Genitiv φωτός photós „Licht“ und γράφειν graphein „schreiben/malen/zeichnen“, also „zeichnen mit Licht“«.

Das nehme ich doch mal wörtlich:


Könnte ich zeichnen bzw. malen, würde ich vermutlich solche Darstellungen produzieren. Da ich es nicht kann, versuche ich es eben mit der Photographie...
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Back to the roots
1. April 2018  •  19.48 Uhr

Wenn das Wetter mitspielt, werde ich in absehbarer Zeit eine Nostalgie-Tour zu meinen früheren Wirkungsstätten in Mittelhessen unternehmen und in Erinnerungen schwelgen. Mit im Gepäck: Meine erste »richtige« Kamera, die Minolta XD-7, die am 9.4.2018 vierzig Jahre alt wird.


Mit dieser »Maus'schen Halle« in Hungen/Hessen verband ich sehr frühe Kindheitserinnerungen. Sie wurde schon vor elf Jahren abgerissen (Aufnahme vom 2.4.2007).
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Und ewig locken...
17. März 2018  •  21.25 Uhr

... die grünen Schleier am nächtlichen Firmament
. Eisiger Kälte mussten wir trotzen, um die Polarlichter zu sehen und vor die Linse zu bekommen.



Hier klicken, um zu erfahren, was wir gesehen und erlebt haben.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv



Zum Thema
Lichter des Nordens
  Nordwärts wir zogen
4. März 2018  •  20.48 Uhr

Die Tage seit dem 27. Februar
verbrachte ich mit einer Reisegruppe in Norwegen, um dort den Nordlichtern nachzustellen.



Hier klicken, um zu erfahren, ob wir erfolgreich waren.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv



Zum Thema
Polarlichtsaison in Norwegen
  Schwarze Rose zu Valentin
14. Februar 2018  •  21.42 Uhr



Ein aktueller Schnappschuss aus Stuttgart.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv



Zum Thema
Projekt Hasselblad 1000F
  Neues Design für alte Camera
10. Februar 2018  •  23.13 Uhr



Ab heute profitiert der Blog zu meinem »Projekt Hasselblad 1000F« von einem moderneren Webdesign:

Link zum aktuellen Blog »Projekt Hasselblad 1000F«
Link zum 1000F-Archiv
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv



Zum Thema
Projekt Hasselblad 1000F
  Fotomarathon Stuttgart 2018
9. Februar 2018  •  17.40 Uhr

Nach einem Jahr »Kreativpause« gibt es heuer am 14. April wieder einen Fotomarathon in Stuttgart.

Hier klicken für weitere Infos.

Ich unterstütze die Veranstaltung als ehrenamtliches Mitglied der Jury.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Zum Thema
Fotomarathon Stuttgart
  Stuttgarter Wilhelma
5. Februar 2018  •  16.34 Uhr

Der zoologische/botanische Garten Stuttgarts (die Wilhelma) ist immer einen Besuch wert!

»Shapur« heißt dieser asiatische Löwe, der zusammen mit seinem Bruder im März 2017 in der Wilhelma Quartier bezog und eine neunjährige, löwenfreie Periode beendete.


Kommentar
Karin schrieb am 5. Februar 2018:
»Eine traumhafte Aufnahme dieses majestätischen Tieres - als ob er nur darauf gewartet hätte, so toll in Szene gesetzt zu werden!«

Stockenten-Erpel bei der Pflege seines Gefieders:


Die Eisbärin »Corinna« ist die letzte ihrer Art in der Wilhelma.

  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Leise er rieselt
4. Februar 2018  •  3.30 Uhr

Nach einem Anflug von Frühling nun doch Schneefall in der Nacht:



Anleitung zum Bild:

1. Lange Brennweite (Tele)
2. Belichtungsprogramm auf Manuell (M)
3. Belichtungzeit: 1/200 Sekunde
4. Offene Blende (möglichst kleine Blendenzahl)
5. Manueller Fokus auf 2,5 Meter
6. Weißabgleich auf »Kunstlicht« (Glühbirnen-Symbol; sorgt für den Blaustich)
7. Blitzlicht (sehr wichtig!)

Versuche es doch auch einmal. Löse mehrfach aus, denn jedes gewonnene Photo ist ein nicht wiederholbares Unikat. Variiere die Einstellungen, um verschiedenartige Resultate zu erhalten.

Kommentar
Birgtta schrieb am 4. Februar 2018:
»Ein tolles Photo mit den Schneeflocken! Danke für den Tipp des Making-of.«
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  21 Jahre »photoMEETING«
1. Februar 2018  •  0.49 Uhr

Die Geburtsstunde meiner »photoMEETING«-Webseite reicht zurück bis in eine Zeit, in der das »World Wide Web« noch übersichtlich und die Digitalphotographie noch nicht marktreif war.

Heute vor 21 Jahren ging's los:

photoMEETING-Startseite am 1. Februar 1997.

Wie sah Dein Leben 1997 aus? Erinnerst Du Dich gerne daran?
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Hart, aber fair
29. Januar 2018  •  15.10 Uhr

Freilich, für Portraits ist weiches Licht grundsätzlich zu bevorzugen
. Für mein aktuelles Pressebild habe ich mich dennoch für ein hartes Licht entschieden.


That's me in 2018.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Magic Numbers
26. Januar 2018  •  18.32 Uhr

Kennen Sie das? Eine Kombination aus wenigen Buchstaben und/oder Ziffern reicht aus, um den Puls
nach oben zu treiben. Bei Porsche-Liebhabern lautet die gesuchte Zahl 911. Computerfreaks der ersten Stunde fühlen sich von dem Kürzel C64 angesprochen.

Derzeit, so möchte man meinen, löst die Modellbezeichnung D850 bei Photoenthusiasten einen pawlowschen Speichelflussreflex aus.


  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Sommersemester 2018
25. Januar 2018  •  22.03 Uhr

Alle
Volkshochschulen, an denen ich Kurse anbiete, haben inzwischen ihren Webauftritt aktualisiert. D.h. ab sofort sind Anmeldungen möglich:

Schorndorf:
Grundlagen der Fotografie, Portraitfotografie ohne Studio, Freie Fotowerkstatt - Projektthema: Klassische Natur-Fotografie, Gestochen scharfe Fotos.

Stuttgart:
Fotobummel durch Stuttgart, Fotografieren wie die Profis: Gestochen scharfe Fotos.

Backnang:
Portraitfotografie ohne Studio.

Viel Spaß beim Stöbern.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Don Quijote v2.0
25. Januar 2018  •  18.40 Uhr


»Grüner Heiner« bei Stuttgart/Weilimdorf.

Drahtesel statt Pferd und Windkraftanlage statt Windmühle.


Der Grüne Heiner ist ein ca. 90 Meter hoher Berg aus Bauschutt, inzwischen begrünt und auf dem Gipfel mit einer Windkraftanlage gekrönt.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Weißt du, wieviel Sternlein stehen?
15. Januar 2018  •  10.55 Uhr

Es brauchte vier(!) Termine, bis der Himmel endlich klar war. Denn wir wollten im Rahmen der »Freien Fotowerkstatt« an der VHS Schorndorf mit dem Projektthema »Langzeitbelichtungen« Sterne photographieren. Gestern Abend war es dann endlich soweit!


Zahllose Sterne funkeln über der Sternwarte Welzheim, die wir als Kulisse für unsere Aufnahmen nutzen.

Auch im nächsten Semester wird es wieder eine »Freie Fotowerkstatt« geben, dann zum Thema »Klassische Naturfotografie« (ausgebucht).
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  »Supersonne«
3. Januar 2018  •  4.52 Uhr

In Analogie zum Begriff »Supervollmond« müsste man heute von der »Supersonne« sprechen, denn heute erscheint sie am Himmel größer als an allen anderen Tagen im Jahr.

Der Grund: Heute, am 3. Januar 2018 um 6.34 Uhr steht die Erde auf ihrer elliptischen Bahn um die Sonne in Sonnennähe, zwischen Erde und Sonne liegen dann »nur« noch 147.097.233 Kilometer.

Die maximale Distanz (152.095.566 Kilometer) wird am 6. Juli 2018 erreicht.


Am Tag des Perihels (sonnennächster Punkt) zeigt sich das Tagesgestirn völlig blank und ohne Sonnenflecken, so wie auf diesem Archivbild.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  2018er Reiseblogs
30. Dezember 2017  •  8.33 Uhr

Wer im kommenden Jahr noch Platz im Terminkalender und Lust auf eine Photoreise hat, darf gerne einmal auf meine Reiseblogs für 2018 schauen:

  1. Nordlichter auf Island, 18. - 25. Februar (ausgebucht)
  2. Polarlichtsaison in Norwegen, 27. Februar - 4. März (ausgebucht)
  3. Lichter des Nordens (Finnland), 10. - 17. März (ausgebucht)
  4. STUTTGART: Mehr als 21, Daimler und Trollinger, 31. Mai - 3. Juni (ausgebucht)
  5. Astronomie und Fotografie auf Teneriffa, 4. - 11. Juni
  6. Astronomie und Fotografie auf Teneriffa, 11. - 18. Juni
  7. Astronomie in Namibia, 23. Juli - 3. August
  8. Namibia - Astronomie und Fotografie, 7. - 22. August (ausgebucht)
  9. PRAG für Fotografen, 27. August - 2. September
10. Herbstfarben in Island, 15. - 24. September
11. PRAG für Fotografen, 8. - 14. Oktober
12. Island - Gletscher und Polarlicht, 21. - 28. Oktober
13. Lofoten zur Nordlichtsaison, 5. - 12. November

Viel Spaß beim Stöbern. Bei Fragen bitte melden.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Letzte Station
30. Dezember 2017  •  8.31 Uhr

Die Einsegnungshalle auf dem Friedhof in Weilimdorf bietet einige zumindest triste, wenn nicht deprimierende, aber für mich dennoch faszinierende »Aspekte in Beton«.

Die schwarzweiße Darstellung, das weiche Licht eines trüben Tages, viel Sorgfalt bei der Wahl der Perspektive zwecks schlüssiger Linienführung und harmonischen Bildaufbaus sowie eine zielgerichtete Ausarbeitung brachten letztlich Resultate, die ich für zeigenswert halte.






  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  High Five
30. Dezember 2017  •  8.21 Uhr

Heute - auf den Tag genau - vor fünf Jahren startete das photoMEETING »Extrablatt« und erfreut sich seither einer kontinuierlich wachsenden Beliebtheit, abzulesen an den Besucherzahlen.

Ein guter Zeitpunkt, um es in einem neuen, frischen Design weiterzuführen. Die gezeigten Bilder werden zukünftig etwas größer als bisher zu sehen sein.

Das neue Layout erforderte einen »harten Schnitt«: Bisher waren maximal die letzten zwei Jahrgänge auf dieser Seite präsent. Den Jahreswechsel nehme ich nun zum Anlass für einen Neustart.

Ältere Inhalte sind aber nicht vorloren, sondern im »Extrablatt«-Archiv zugänglich. Hier die archivierten Jahrgänge:

photoMEETING »Extrablatt« 2017
photoMEETING »Extrablatt« 2016
photoMEETING »Extrablatt« 2015
photoMEETING »Extrablatt« 2014
photoMEETING »Extrablatt« 2013
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  Weihnachten und Neujahr
24. Dezember 2017  •  19.06 Uhr

Den Lesern (m/w) des »Extrablatts« wünsche ich schöne Feiertage und einen gelungenen Start in das neue Jahr.

Allen Teilnehmern (w/m) meiner Photokurse und -reisen im ablaufenden Jahr danke ich sehr herzlich. Schon jetzt freue ich mich darauf, den Einen/die Andere davon im kommenden Jahr wieder zu treffen.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen
  Kürzester Tag
21. Dezember 2017  •  8.00 Uhr

Ab morgen werden die Tage wieder länger, denn heute erreicht die Sonne ihren Tiefststand auf ihrer jährlichen Wanderung durch den Tierkreis. Astronomen sprechen von der Wintersonnenwende.

Zufälligerweise steht die Sonne an diesem Tag fast exakt in der gleichen Blickrichtung, in der sich auch das helle Zentrum der Milchstraße befindet. Würde die Sonne die Sterne und die Milchstraße nicht überstrahlen, könnten wir uns an dem folgenden Anblick erfreuen:



Diese Photomontage zeigt die Situation während der Wintersonnenwende. Ich habe ein Milchstraßenbild aus Namibia mit einem Photo der Sonne kombiniert.

Eine größere Version ist heute sogar zum »Astronomy Picture of the Day« der NASA gekürt worden.
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise intern
Nach ganz oben
Nach ganz unten


  Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
bilderMANUFAKTUR
»Extrablatt«-Archiv
  photoMEETING »Extrablatt«-Archiv

Ältere Beiträge sind im Archiv zu finden:

photoMEETING »Extrablatt«-Archiv
  


Verweise
»Extrablatt«-Archiv
  Blogstart
30.. Dezember 2012  •  9.21 Uhr

Ab heute werden photoMEETING-Neuigkeiten auf diesem Blog kommuniziert. Der Direktlink lautet:

blog.photomeeting.de

Danke für's Reinschauen!

Herzlichst, Stefan (Seip)
  


Nachricht
Nachricht hinterlassen


Verweise
Nach ganz oben
Nach ganz unten
»Extrablatt«-Archiv
  Eine Nachricht hinterlassen

Dein Name:


Deine eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht):


Deine Nachricht (muss ausgefüllt werden):


 Ich stimme einer (anonymisierten) Veröffentlichung meines Beitrags auf dem Blog zu.


 
 

Allgemeine Verweise
Impressum
Datenschutz