Polarlichtsaison auf Island

23. - 30. Oktober 2016




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Reise und Blog enden
29. Oktober 2016  22:06



Allen Mitreisenden danke ich von ganzem Herzen für eine harmonische, humorvolle und trotzdem produktive Woche. Rupert danke ich für die gute Zusammenarbeit, Studiosus / kultimer für die Organisation und Durchführung der Reise. Auch allen Blog-Leser/n/innen sage ich »Danke schön«.

Mit der Reise ist auch dieser Blog abgeschlossen. Im Laufe der kommenden Tage und Wochen werde ich noch einige Bilder nachpflegen/überarbeiten, so dass sich ein neuerlicher Besuch lohnen wird.

Während die Abreise aller Teilnehmenden morgen in aller Frühe beginnt, bleibe ich in Island und starte in [die zweite Runde]. Allen Mitreisenden wünsche ich eine bequeme und sichere Rückreise!

Über [Anmerkungen] freue ich mich sehr.

[UPDATE 30.10.2016  9:44] Zum Abschied wollte ich noch winken. Als ich um 4.50 Uhr an der Hotelrezeption auftauchte, war der Bus schon abgefahren. Schade.

[UPDATE 09.11.2016  13:53]

Auch im kommenden Jahr werde ich Island-Reisen von kultimer begleiten. Und zwar zwei an der Zahl:

8. - 15. Oktober 2017
29. Okt. - 5. Nov. 2017

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen

 

Kommentar

Ursula (Teilnehmerin) schrieb am 7. November:

»Ich bin neidisch auf Ihre ganz tollen und speziellen Aufnahmen. Ich habe sehr viel profitiert in dieser Woche und werde versuchen, das Gelernte in Zukunft besser umzusetzen und anzuwenden. Herzlichen Dank für die tolle Woche.«

Sie möchten auch einen Kommentar loswerden? Gerne! [Hier] klicken...

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Dauerregen am letzten Reisetag
29. Oktober 2016  22:06

Als wolle Island den Abschied erleichtern, regnet es am letzten Reisetag praktisch ununterbrochen. Freilich führt das zu Einschränkungen des Besichtigungsprogrammes, kann aber die rundum positive Bilanz der zurückliegenden Woche nicht mehr nennenswert nach unten korrigieren. Es gab Nordlichter für alle und brauchbares bis phänomenal gutes Wetter an den wichtigsten Reisezielen. Was will man mehr?


Ebbe, Kälte und Regen: Das ehemalige Fischerdorf Stokkseyri versprüht eine ordentliche Portion Tristesse.


Obschon in Stokkseyri noch etwa 445 Menschen wohnen, würde ich den Ort photographisch zu den »Lost Places« zählen.


Unsere Mittagspause verbringen wir in Reykjavík, und zwar in einem architektonisch sehenswert ausgebauten Heißwasserspeicher, dem »Perlan« (deutsch: Perle).


Im Perlan spendieren Kunstlicht und -pflanzen zumindest etwas Hoffnung an diesem Schlechtwettertag.


Den Kleifarvatn nehme ich nur aus dem verregneten Busfenster auf, was eine aquarellartige Wirkung erzeugt. Durch den Druck seiner Wasserfüllung öffnen sich periodisch Felsspalten, durch die das Wasser dann teilweise abfließt. Dadurch schwankt sein Wasserspiegel um immerhin 4-5 Meter.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Wer sind »wir«?
29. Oktober 2016  21:51

Wer ist gemeint, wenn im Blog von »wir« die Rede ist?

Na wir alle:


23 Reisegäste, Rupert (Studiosus Reiseleiter), Steyni (Busfahrer) und ich.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Island-Spezialitäten
28. Oktober 2016  21:50

Heute erleben wir Island in wiederum anderen, überraschenden Perspektiven. Man möchte es einsaugen, dieses schöne Fleckchen Erde.

Es geht los mit einem Besuch des »Þingvellir«-Nationalparks. Bevor es dort zu schneien beginnt, wollen mir noch die beiden folgenden Landschaftsaufnahmen gelingen.


Im Gegenlicht der noch tief stehenden Morgensonne liefern diese Bergrücken bezaubernde Überschneidungsmuster.


Auch diese Insel nehme ich von dem Hauptaussichtpunkt auf, wo sich ungeheure Besuchermassen aufhalten.

Als nächstes statten wir dem Geysir »Strokkur« einen Besuch ab.


Alle 5 - 10 Minuten bricht der Geysir aus. Die Wasser- und Dampffontäne erreicht 25 bis 30 Meter Höhe. Wir haben Glück und können das Spektakel bei Sonnenschein verfolgen.

Den nächsten Höhepunkt setzt der »Gullfoss« (Wasserfall).


Durch die Gischt bildet sich ein Regenbogen. Der Weg zum Wasserfall jedoch ist gesperrt, weil durch den Wintereinbruch Schnee und Eis zum Risiko wird.

Nach all den optischen Leckerbissen gönnen wir uns ein tiefenentspannendes Bad im »Fontana«, einem aus geothermalen Quellen gespeisten Freibad. Im Hotel angekommen, genießen wir das Abendessen, während wir draußen nichts verpassen, denn es ist komplett bewölkt.

Morgen fahren wir um 9.00 Uhr mit dem Bus ab (gepackte Koffer!).

[UPDATE 29.10.2016  8:27]: Wir haben eine rabenschwarze, regnerische Nacht ohne Polarlichter hinter, einen schönen letzten Reisetag vor uns.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Himmel in Flammen!
28. Oktober 2016  0:31

Gutes Timing: Exakt nach dem Abendessen verziehen sich die Wolken und das Nordlicht zeigt sich!

Keine superhellen Erscheinungen, aber abwechslungsreiche Szenerien mit gelegentlichen Höhepunkten. D.h. alle Reisegäste sehen nun schöne Polarlichter und erfassen sie - soweit gewünscht - auch photographisch. Gratulation! Die vielen Übungen zahlen sich nun endlich aus.

Zeitweise ist der gesamte Himmel mit Bändern und Girlanden überzogen. Dank der günstigen Lage können wir vom Hotelgelände aus das Spektakel verfolgen. Der anfangs böige Wind ist komplett abgeflaut. Die Temperaturen sind im noch humanen Bereich (geschätzt 5°C).


Start der Himmelsshow um 21.06 Uhr im Nordwesten.


»Eskalation« um 21.08 Uhr. Das orangefarbene Licht stammt von künstlich beleuchteten Gewächshäusern.


Polarlichtflammen setzen den gesamten Himmel im Brand um 23.13 Uhr.


Unglaubliche Formationen nur drei Minuten später, um 23.16 Uhr.


Wie gewaltig dieses Display um 23.35 Uhr ist, verdeutlicht jene Aufnahme mit einem Fisheye-Objektiv, dessen diagonaler Bildwinkel stolze 180 Grad beträgt.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Unvergesslicher Tag
27. Oktober 2016  16:14

Einen Tag mit grandiosen Eindrücken erleben wir. Auch wenn es die meiste Zeit regnet. Das ist eben Island.


Die schwarzen Basaltfelsen »Reynisdrangar« in der Nähe von Vík í Mýrdal sind ein überaus bekanntes Photomotiv. Ich entscheide mich für eine schwarzweiße Darstellung eine Belichtungszeit von zwei Minuten (Graufilter).


Gefallener Schnee wertet die Landschaft am »Sólheimajökull« (Gletscher) ungemein auf.


Die Besonderheit des »Seljalandsfoss« (Wasserfall) ist, dass man hinter seine Wasserschüttung gelangt. Allerdings bleibt dabei kein Auge und keine Objektivlinse trocken.


Auf Tuchfühlung mit dem Seljalandsfoss.

Gerade beziehen wir unsere Zimmer im neuen Hotel.

Um 16.30 Uhr gibt es wieder eine »Photographische Sprechstunde«.
Um 17.30 Uhr dann den Vortrag »Digitale Phototechnik«.
Um 19.00 Uhr Abendessen.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Island puristisch
26. Oktober 2016  18:43

Wir erleben einen unbeschreiblich eindrucksvollen Tag bei gutem Wetter mit häufigem Sonnenschein.

Höhepunkt ist der Besuch der Gletscherlagune »Jökulsárlón«. Dort kalbt der Gletscher »Vatnajökull« in einen See hinein. Aus dem See werden die Eisberge früher oder später hinaus ins Meer verfrachtet. Bei entsprechendem Wind und entsprechender Strömung werden Bruchstücke davon dann wieder an den Strand aus schwarzem Sand gespült.


Kristallklare Brocken aus (vermutlich) eintausend Jahre altem Eis liegen am Strand. Ein Fest für Auge und Kamera.


So entstehen die Eisbrocken: Die Brecher der Brandung zermalmen den am Ufer treibenden Eisberg. Nur mit einem beherzten Sprint verhindere ich nach der Aufnahme, dass ich nasse Füße durch die Welle bekomme.


Für diese Detailansicht reicht mir der Eisbrocken alleine nicht aus: Ich lege eine mitgebrachte Kugel aus Glas dazu.


Ungewöhnlich viele Eisberge treiben heute in der Lagune. Strahlender Sonnenschein lassen die Farben des Gletschereises leuchten.


Den Farben widerstehe ich für dieses schwarzweiße Bild mit Infrarotfilter. Das Filter steigert die Wirkung der Wolken bis ins Dramatische.


Das Errichten von »Steinmännchen« gilt in Island (zurecht) als Landschaftszerstörung und wird entsprechend geahndet. Dieser Ort ist eine Ausnahme.


Die tief stehende Abendsonne produziert lange Schatten. Im Hintergrund sind zwei Gletscherzungen zu sehen: Links der »Skaftafellsjökull« mit Mittelmoräne (dunkle Linie) und rechts der »Svinafellsjökull« - beides Ausläufer des riesigen »Vatnajökull«.


Ein Sonnenstrahl küsst den Skaftafell-Nationalpark.

Auf der darauf folgenden Fahrtstrecke betreibe ich Landschaftsphotographie aus dem fahrenden Bus:


Der Schatten unseres Autobusses sieht lustig aus.


Dieser Wasserfall versiegt peu à peu. Verursacher ist der stürmische Wind, der das Wasser im Fall zerstäubt und verdriftet. Man beachte die »Wasserfahne«, die in den Himmel ragt!


Felsen, Eis, Lava, Wolken und spärlicher Pflanzenwuchs; daraus werden isländische Landschaften kreiert.


Licht- und Schattenspiele erhöhen nicht nur den Kontrast, sondern auch den photographischen Reiz einer Landschaft.


Eine Gletscherzunge »läuft« talwärts.

Unser nächster Halt ist der »Systrafoss« (Wasserfall, »Schwesternfall«).


Doch statt des Wassers interessiere ich mich für den angrenzenden Birkenwald und experimentiere mit bewegter Kamera.


In der Mündung des »Skaftá« unweit der Ortschaft Kirkjubæjarklaustur, finde ich reizvolle Muster der abgelagerten Vulkanasche.

Um 19.30 Uhr wird zu Abend gegessen. Danach hoffen wir auf eine Aurora.

Morgen um 9.00 Uhr ist Busabfahrt (mit gepackten Koffern).

[UPDATE 26.10.2016  23:52]
Um 21.10 Uhr gibt es noch eine »Photographische Sprechstunde«, bei der interessante Aspekte der Photographie lebhaft diskutiert werden.
Nun regnet es wieder leicht, so dass auch diese Nacht für Polarlichtbeobachtung ausfällt.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen

 

Aurora-Alarm!
25. Oktober 2016  21:14

Da es den ganzen Tag über stark bewölkt war und es meistens regnete, rechnen wir uns eigentlich für heute Nacht kaum Chancen für eine Nordlichtsichtung aus. Da reißt es um 21.00 Uhr urplötzlich auf und ein dünnes, aber helles und dynamisches Band zieht von Ost über den Zenit nach West! Nicht nur das Polarlicht ist unberechenbar, sondern vor allem das Wetter in Island.

Schnell informiere ich noch Mitreisende und hole meine Kamera aus dem Zimmer. Aber als ich wieder ins Freie trete, regnet es schon wieder und keine Spur mehr von dem nächtlichen Lichttheater am Himmel.

Für die bevorstehende Nacht rate ich daher zur Wachsamkeit. An der Polarlichtaktivität zumindest wird es nicht scheitern, die nämlich ist - laut den Messwerten - auf hohem Niveau.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Von der Stadt aufs Land
25. Oktober 2016  16:47

Wir fahren von der Hauptstadt an der Südküste entlang. Vik haben wir erreicht und in ein schönes Hotel eingecheckt.


Ein Höhepunkt auf unserer Anfahrt nach Vik ist zweifellos der Besuch des »Skógafoss« (Wasserfall).


Nie zuvor habe ich so viele Besucher an diesem Wasserfall erlebt.

Um 17.30 Uhr halte ich meinen Vortrag »Die Aurora Borealis«. Um 19.00 Uhr gibt es Abendessen.

Die Aussichten auf Polarlicht in der bevorstehenden Nacht sind aus Wettergründen eher bescheiden.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Green Monday
24. Oktober 2016  23:28

Schöne Polarlichter über Reykjavík! Und klaren Himmel mit nur wenigen Wolken.


Reykjavík unter einem Polarlicht um 22.39 Uhr.

Ein Auftakt nach Maß.

Vom Zeitplan her kann es kaum besser laufen: Von 16.00 bis 18.00 Uhr findet im Hotel - nach einer kurzen Kennenlernrunde mit Begrüßungstrunk - meine Präsentation »Polarlichter photographieren« statt. Anschließend ziehen wir mit unseren Kameras in einen nahe gelegenen Skulpturenpark, um dort die Nordlichtphotographie einzustudieren. Zu diesem Zeitpunkt zeigen sich zwar Sterne, aber keine Nordlichter am Himmel. Just, als wir von dort zurück ins Hotel laufen wollen, geht es tief im Norden los: Ein grünes Schimmern - das erste Polarlicht unserer Reise! Nach einigen »Beweisphotos« laufen wir dann nach Norden an die Küste, um eine bessere Sicht zu haben. Das lohnt sich, denn dort spielen sich atemberaubende Szenen am Firmament ab.


So fängt es um 20.47 Uhr an: Ein grünes Band in Horizontnähe im Skulpturenpark, den wir uns als Übungslocation ausgesucht hatten. Der blaue Lichtstrahl ist die zweifelhafte Installation »ImaginePeaceTower« von Yoko Ono, zu der sie schreibt: »It’s time to shed light to all corners of the world.« Oh weh!

Doch nicht die Lichtsäule vertreibt uns aus dem Skulpturenpark. Sondern die Aussicht, von dem nahe gelegenen Strand eine bessere Horizont- und Rundumsicht zu erhaschen. Alle, die zu diesem Zeitpunkt noch anwesend sind, machen sich auf den etwa zehnminütigen Fußweg, der über inzwischen vereiste Gehwege führt.


Um 21.15 Uhr zeigt sich ein mehrspuriger Bogen tief im Norden. Das verwendete Fischaugenobjektiv krümmt Geraden, die nicht durch die Bildmitte laufen, durch. Die Horizontlinie verläuft auf dem unbeschnittenen Original durch die Bildmitte, ist daher nicht verzeichnet.


Um 21.34 Uhr muss man mit dem bloßen Auge genau hinschauen, um das Polarlicht von den Wolken zu unterscheiden. Der Kamera gelingt das aufgrund der besseren Farbdifferenzierung mühelos.


Wunderschöne Nordlichtgirlanden tauchen im Osten um 22.08 Uhr auf. Der blaue Beamer erhellt unterdessen die Wolken.


Dramatische Entwicklung um 22.15 Uhr: Helle Bänder im Westen geraten mehr und mehr in Bewegung.


Um 22.20 Uhr flattern zickzackförmige Girlanden auf. Die lilafarbene Reflektion im Wasser stammt von der beleuchteten »Harpa«, einem Konzerthaus. Die Harpa selbst ist weiß durch Überbelichtung.


Um 22.44 Uhr beschließen wir, zum Hotel zurückzukehren. Die Kälte fordert ihren Tribut. Doch ich nehme noch dieses Ensemble im Zenit auf, das sich aus Aurora (gelbgrün), Lichtsäule (blau), Sternen und Reflektionen der Stadtbeleuchtung (orange) im Ultraweitwinkelobjektiv formt.

[UPDATE 25.10.2016  7:46]: Unsere heutige Fahrt führt uns an den Südzipfel Islands, nach Vik. Abfahrt ist um 9.00 Uhr. Auf der Strecke werden wir an interessanten Punkten Halt machen.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Reykjavík im Regen, Reykjavík in der Sonne
24. Oktober 2016  15:38

Wir verbringen einen schönen Tag mit wechselhaftem Wetter in der Hauptstadt.


Die Skulptur »Sonnenfahrt« ist zu den Wahrzeichen dieser Stadt zu zählen. Symbolisch wird ein Wikingerschiff dargestellt.


Häuser in typisch nordischen Farbgebungen.


Das Innere der Hallgrímskirkja (Kirche Hallgrímurs). Im Zentrum des Bildes die Orgel von Johannes Klais Orgelbau, Bonn.


Nochmals die Hallgrímskirkja. Schlichtheit ist das Motto dieser aus Beton gebauten, evangelisch-lutherischen Pfarrkirche.


Landakotskirkja im Regen. Sie ist die Kathedrale des katholischen Bistums Reykjavík. Auch diese Kirche wurde, wie die Hallgrímskirkja, aus Beton gebaut. Und auch hier heißt der Architekt Guðjón Samúelsson.


Einladende Lokalität im »Laugavegur«, der primären »Einkaufs- und Ausgehmeile«.


Blick aus dem Rathaus auf den »Tjörnin« (See).

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Erste Island-Nacht, erster Island-Tag
24. Oktober 2016  6:30

In der Nacht entstehen hin und wieder Wolkenlücken, durch die hindurch zwar Sterne, aber kein Polarlicht zu sehen sind. Unsere Hoffnungen richten sich auf den kommenden Abend, für den die Wetter- und Nordlichtprognosen günstiger stehen.

Er fängt gut an, unser erster Tag auf der Insel. Mit einem Frühstück.



»
Gut gefrühstückt hält den ganzen Tag,
gut geschlachtet das ganze Jahr und
gut geheiratet das ganze Leben(*).
«

(*) Ohne Gewährleistung.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

In Reykjavík
23. Oktober 2016  18:04

Ein Teil der 23-köpfigen Reisegruppe hat bereits im Hilton für zwei Nächte eingecheckt. Ein zweiter Teil folgt nach, weil sich der Flieger aus München erheblich verspätet.

Es ist fast vollständig bedeckt mit Neigung zu leichtem Regen. Das alles bei etwa +10°C.

Ein gemeinsames Abendessen gibt es um 19.30 Uhr.

Und morgen um 9.00 Uhr starten wir unser Besichtigungsprogramm in Reykjavík.


Eine halbe Stunde vor der Landung ist ein schönes 22-Grad-Sonnenhalo zu sehen. Leider ist mein Fenster, aus dem ich photographieren muss, ziemlich schmutzig.

[UPDATE 23.10.2016  22:04]: Das köstliche Abendessen wird in kompletter Besetzung genossen.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen

 

Nordwärts wir ziehen
23. Oktober 2016  6:44

Heute ist Anreisetag. Mein Reiseplan sieht wie folgt aus:

• U-Bahn zum Stuttgarter Hauptbahnhof
• ICE zum Frankfurter Flughafen
• Icelandair-Flug nach Reykjavík/Keflavik
• Bustransfer zum Hotel in Reykjavík

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen

 

Sich ein Bild machen
19. Oktober 2016  12:00

Um sich eine Vorstellung davon zu machen, wie diese Reise verlaufen wird, lohnt der Blick in die beiden Reiseblogs [Island 2015 I] und [Island 2015 II]. Inhaltlich und vom Ablauf her ist diese Reise sehr ähnlich.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen

 

Rien ne va plus!
18. September 2016  11:12

Die Reise ist ausgebucht.

Während der Reise werden auf dieser Webseite tagesaktuell(!) Bilder und Meldungen erscheinen.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Service

Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)

Island 2016 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Service
28. Juli 2016  0:28

Links
1. Wikipedia: [Island] [Reykjavík]
2. Wettervorhersagen: [Wetter.com] [Meteoblue]
3. Hotels
    3.1 in Reykjavík: [Hilton Nordica]
    3.2 in Vik: [Iceland Air Hotel]
    3.3 in Hella: [Fosshotel Hekla]
    3.4 in  Keflavik: [Hotel Keflavik]
4. Sternhimmel: [Heavens-Above] (Link funktioniert nur, wenn man auf heavens-above.com ausgeloggt ist)
5. Polarlichtaktivität: [Meteoros]

Koordinaten
Reykjavík [Link zu GoogleMaps]
N 64°07'30.0" / W 21°50'55.8" • N 64.125 / W 21.848833 • Höhe: 37m ü. NN

Zeitzone
Island: Greenwich Mean Time (GMT) / (UTC ±00:00) = MESZ -02:00 [Link]

Karten

1. Übersicht (Pin steckt in der Hauptstadt Islands, Reykjavík)

[Quelle]

2. Island

© OpenStreetMap-Mitwirkende

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


LINKS

Nach ganz oben
Nach ganz unten

PhotoMeeting Startseite
Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen


ZUM THEMA

Island 2015 (I)
Island 2015 (II)


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Habe Camera, werde reisen
18. August 2016  21:33


Der Ausspruch »Habe Camera, werde reisen« wird einem namentlich nicht bekannten Fotoreisenden des 19. Jahrhunderts zugesprochen, als die Fotografie noch in den Kinderschuhen steckte. Noch heute enthält er eine große Verheißung, denn auf Reisen ist die Frequenz neuer Eindrücke besonders hoch, der Wunsch, das Gesehene und Erlebte in möglichst eindrucksvollen Bildern der Vergänglichkeit des Augenblicks zu entreißen, besonders ausgeprägt.

   
   

Startschuss
18. August 2016  15:07

Die Mindest-Teilnehmerzahl wurde bereits erreicht und weit überschritten: Die Reise findet statt!

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen


VERANSTALTER

kultimer / Studiosus

 

Jetzt anmelden!
30. Juni 2016  11:07

Nun ist die offizielle Ausschreibung auf der Webseite von kultimer/Studiosus erschienen. Ebenso der gedruckte Flyer, der bei kultimer/Studiosus bzw. in vielen Reisebüros erhältlich ist.

Sie können die ausführliche Ausschreibung auch [hier] als PDF-Datei herunterladen.

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen und mit Ihnen und Ihren Kameras schöne Tage und Nächte auf Island zu verbringen.

   




NACHRICHT

Nachricht hinterlassen

 

Blogstart
3. November 2015  18:15

Danke für Ihren Besuch dieser Webseite. Thema des Blogs: Die geplante Event-Reise

Polarlichtsaison auf Island (I)
23 - 30. Oktober 2016

   




LINKS

Nach ganz oben
PhotoMeeting Startseite
Kommende PhotoReisen
Vergangene PhotoReisen

 

 Eine Nachricht hinterlassen


  Ihr Name:
  

  Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht):
  

  Ihre Nachricht (muss ausgefüllt werden):
  


   Ich stimme einer (anonymisierten) Veröffentlichung meines Beitrags auf dem Blog zu.

   
 
   
Impressum