FOTO.WOCHEN.ENDE
Perlen der Schwäbischen Alb

3./4. Oktober 2020
  
  Jetzt anmelden!
23. Juni 2020  •  1.00 Uhr

Die Ausschreibung ist verfügbar und steht zum Download bereit:

Ausschreibung »Perlen der Schwäbischen Alb«, PDF-Datei, 151 KB

Für eine Anmeldung bitte eine formlose eMail an senden. Die gleiche eMail-Adresse kannst Du auch für Rückfragen zum Lehrgang verwenden.

[UPDATE 01.07.2020  15.49 Uhr]: Buchungsstand

  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten
  Das Programm
23. Juni 2020  •  1.00 Uhr

Die Agenda des FOTO.WOCHEN.ENDES liegt nun vor.

Folgende Ziele sollen besucht werden:

1. Tag
Burg Hohenzollern
Schloss Lichtenstein
Uracher Wasserfall

2. Tag
Blaubeuren
Eselburger Tal
Steinheimer Becken

(Eine Beschreibung der einzelnen Orte folgt in Kürze)



Der angebotene, fotografische Wochenend-Lehrgang bietet die Gelegenheit, ausgewählte Orte der Schwäbischen Alb kennen zu lernen, in kunstvollen Fotos darzustellen und sich fotografisch weiter zu entwickeln. Dabei hilfreich sind vor allem die folgenden Dinge: Viel Zeit und Muße, damit sich Kreativität entfalten kann, eine gute Vorbereitung für ein zielgerichtetes Vorgehen und die fachmännische Rundum-Betreuung durch einen Profifotografen.

Nötig ist nur eine Kamera, Spaß und Freude am Fotografieren und die Bereitschaft, sich an den Tagen des Lehrgangs intensiv und vorrangig mit fotografischen Fragestellungen zu beschäftigen.

Wer teilnimmt sollte in der Lage sein, einige Kilometer und Höhenmeter pro Tag fußläufig zurückzulegen.

Änderungen sind vorbehalten.
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten


    Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
Vergangene Photoreisen
  Blogstart
21. Juni 2020  •  23.05 Uhr

Danke für Deinen Besuch dieser Webseite.

Thema des Blogs: Das

PHOTO.WOCHEN.ENDE
Perlen der Schwäbischen Alb
- mit Stefan Seip -
vom 3./4. Oktober 2020.

Zwei Tage lang werden wir mit unseren Kameras durch das Mittelgebirge ziehen, das auch »Schwäbischer Jura« genannt wird. Dieser Name erinnert daran, dass die Gesteine der Schwäbischen Alb aus Ablagerungen auf dem Boden eines Meeres entstanden sind, das vor etwa 200 bis 150 Millionen Jahren, also im Jura, einen großen Teil Mitteleuropas bedeckte.

Aus dem Kalkgestein hat sich inzwischen eine reizende, kleinräumige Landschaft entwickelt, die vergleichsweise dünn besiedelt ist und Natur- sowie Kulturschönheiten in Hülle und Fülle zu bieten hat.


Die Burg Hohenzollern bei Balingen.

In den zwei Tagen lassen sich nicht alle, aber einige der schönsten Orte der Schwäbischen Alb erkunden: Malerische Wacholderheiden, schroffe Felswände, märchenhafte Wälder, majestätische Burgen, imposante Wasserfälle, heimelige Dörfer und lokaltypische Speisen werden für Motive in Hülle und Fülle sorgen, sowie dafür, dass auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt.

Klingt das nicht aufregend?

Dann bitte den Termin schon einmal blockieren. Die Ausschreibung mit allen Einzelheiten folgt in Kürze an dieser Stelle.
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten


    Verweise extern
photoMEETING Startseite
Kommende Photoreisen
Vergangene Photoreisen
  Eine Nachricht hinterlassen

Dein Name:


Deine eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht):


Deine Nachricht (muss ausgefüllt werden):


 Ich stimme einer (anonymisierten) Veröffentlichung meines Beitrags auf dem Blog zu.


 
 



Allgemeine Verweise
Impressum
Datenschutz