Projekt
Hasselblad 1000F • 1600F • SWA
von Stefan Seip
  
  Wieder da
20. Juli 2018  •  18.21 Uhr

Die 1000F hat den Transport von Berlin nach Stuttgart unbeschadet überstanden und befindet sich wieder in meiner Obhut.


  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Kommentar

André schrieb am 13. August 2018 um 16.05 Uhr:
»Mir ist eine funktionstüchtige 1000F mit komplettem Objektivsatz in die Hände gefallen. An wen kann ich mich wenden, falls das gute Stück mal gewartet werden muß, da ich berufsbedingt nicht selber schrauben kann.
Vielen Dank und viele Grüße!«

Meine Antwort:
»Zunächst einmal meinen Glückwunsch zur Hasselblad 1000F-Ausrüstung. Wenn Sie eine Wartung oder Reparatur benötigen, leite ich Ihre Anfrage gerne an meinen KameraDoc weiter, der sich dann ggfls. mit Ihnen in Verbindung setzt.
Viele Grüße und viel Freude mit der 1000er«
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
  Rückreise
17. Juli 2018  •  15.40 Uhr

Heute hat meine Hasselblad 1000F ihre Rückreise von Berlin nach Stuttgart angetreten.

Ich freue mich schon darauf, wenn sie wieder an ihrem angestammten Platz steht und ich sie verwenden kann.

Aktueller Status [19.07.2018  16.35 Uhr]: Zugestellt!


  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
  Stippvisite in Berlin
26. Mai 2018  •  0.44 Uhr

Zwei Tage habe ich in Berlin verbracht und dabei die Ausstellung besucht, in deren Rahmen auch meine Hasselblad 1000F als Exponat zu sehen ist.

Es handelt sich um eine hervorragend kuratierte Ausstellung mit frühen Werbephotographien des US-amerikanischen Photographen Bert Stern (1929 - 2013). Stern verwendete für einige seiner bekannten Aufnahmen eine Hasselblad 1000F.

Allen an Photographie Interessierten kann ich einen Besuch der Ausstellung ans Herz legen. Ort ist die »Galerie 36« in der Chausseestraße, nahe des Berliner Stadtzentrums. Sie ist noch bis zum 21. Juli 2018 zu sehen.


Einer der geschmackvoll ausgestalteten Ausstellungsräume. Auf dem Sofa habe ich neben der Galeristin, Alice, Platz genommen.


Meine Hasselblad 1000F ist publikumswirksam in einer Vitrine untergebracht.


Posing vor einer der bekanntesten Werbeaufnahmen von Bert Stern aus einer Kampagne für einen Wodka-Produzenten. Sie zeigt das Produkt vor der Pyramide von Gizeh und wurde mit einer 1000F photographiert.
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  !!!¡!
23. April 2018  •  19.33 Uhr


Aufnahmedaten: Hasselblad 1000F mit Kodak Ektar 3,5/135mm. Belichtet habe ich eine Sekunde lang bei Blende 16. Film: Kodak Vericolor II VPL 100, (MHD 12/1997; mehr als 20 Jahre überfällig!).

Zauberwald


Bei dieser Aufnahme auf den gleichen, alten Film hat der Zahn der Zeit fester zugebissen: Heftige Farbverschiebungen, insbesondere die roten Bildränder, tragen allerdings zu der eigenwilligen Bildwirkung bei. Die verwischte Darstellung ist das Resultat einer Kamerabewegung während der Belichtungszeit und wurde absichtlich herbeigeführt.
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Die Camera von Bert Stern
16. April 2018  •  23.46 Uhr

Hier die versprochenen Infos, wo und wann meine Hasselblad 1000F in Berlin gastiert:

Sie ist ein Exponat der Ausstellung

»Shapes & Symbols«

mit Arbeiten des amerikanischen Photographen Bert Stern (1929-2013).

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 21. Juli 2018 in der Galerie 36, Chausseestr. 36, 10115 Berlin. Öffnungszeiten sind von Donnerstag bis Samstag, jeweils 13.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Warum ist meine 1000F dort ausgestellt? Nun, Bert Stern benutzte eben jene Camera, zum Beispiel um eines seiner bekanntesten Werbephotos zu schießen, »Smirnoff, Great Pyramid of Giza , 1955«.

Sogar ein »MakingOf« existiert, wo Stern mit seiner 1000F zu erkennen ist.
   


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit
  Wrapped Hassi
10. April 2018  •  2.31 Uhr

Zwischen Stuttgart und Berlin liegen mehr als 500 Kilometer (Luftlinie). Damit meine Hasselblad 1000F diese Reise übersteht, wurde sie gut verpackt...



...und dann in einem Paket verschickt.

Ein kleines bisschen fühle ich mich erinnert an den »Wrapped Reichstag«.

[UPDATE 11.04.2018  23.10 Uhr]: Die 1000F hat wohlbehalten Berlin erreicht.
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Trip nach Berlin
7. April 2018  •  18.46 Uhr

Meine Hasselblad 1000F unternimmt schon bald einen dreimonatigen Ausflug in die bundesdeutsche Hauptstadt. Ohne mich.


  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Kommentar

Jaap schrieb am 14. April 2018 um 20.57 Uhr:
»Hallo Stefan, sehr schöner Fund, dieser Lupensucher!! Herzliche Grüße«
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
  Wer sucht, ...
6. April 2018  •  18.25 Uhr

...der findet: Nach viel Geduld habe ich einen zeitgenössischen Lupensucher zur alten Hasselblad 1000F aufgestöbert. Er befindet sich in einem außerordentlich guten Zustand:



Nur die allererste Version dieses Lupensuchers, der ab 1953 angeboten wurde, hat das »Winged-V« Logo und den Schriftzug »Hasselblad Sweden«, beides eingraviert und mit heller Farbe ausgelegt. Spätere Varianten haben ein aufgenietetes Schildchen oder nur einen Aufdruck.

Der Sucher vergrößert die Mattscheibe 2,5-fach und liefert ein gestochen scharfes Sucherbild bis in die Bildecken. Er verfügt außerdem über einen Dioptrienausgleich zur Anpassung an die Sehstärke des Benutzers.


  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Happy Accident
16. Februar 2018  •  23.53 Uhr



Vorgestern war ich mit der Hasselblad 1000F in Stuttgart unterwegs. Diese Aufnahme der Stadtbibliothek ist das erste Bild einer Serie, die bald hier zu sehen sein wird.

Offenbar litt das von mir verwendete Filmmagazin unter Lichteinfall, was diesem Motiv jedoch ganz gut zu Gesichte steht. Glück im Unglück.

Zeiss Distagon 60mm, Fomapan 100, 1/10 Sek., F/11-16, helles Rotfilter.
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Blog in neuem Gewand
10. Februar 2018  •  22.01 Uhr

Seit heute strahlt auch dieser Blog zum »Projekt Hasselblad 1000F« im modernisierten Webdesign.

Die Gelegenheit habe ich dazu genutzt, ältere Beiträge in einem Archiv auszulagern, um den Neustart mit kürzeren Ladezeiten und gesteigerter Übersichtlichkeit zu verbinden.

Ältere Inhalte sind nicht verschwunden, sondern abrufbar, wenn der folgende Link angeklickt wird:

»Projekt Hasselblad 1000F«-Archiv
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen


Archiv-Verweise

»1000F«-Archiv
  Kommentar

Daniel schrieb am 26. Januar 2018 um 0.56 Uhr:
»Hallo. Mich würde interessieren, wieviele Euro's DU denn für den Erhalt der 1000F investiert hast.«

Meine Antwort:
»Hallo Daniel. Sicher hast Du Verständnis dafür, dass ich das nicht in Heller und Pfennigen darlege. Größenordnungsmäßig hätte man für den Betrag gewiss eine frisch gewartete, funktionierende Hasselblad 1000F erwerben können. Im Vergleich zu meiner Story wäre das aber ziemlich langweilig gewesen...«
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
  Quo vadis Hasselblad (IV)?
2. Januar 2018  •  16.33 Uhr

Auf der renommierten Website dpreview.com ist heute eine interessante Reportage publiziert worden, die einen Einblick in die heutige Cameraproduktion bei Hasselblad in Göteborg, Schweden gestattet:

Link zur Reportage (in englischer Sprache)

Erstaunlich ist der große Anteil an Handarbeit im Herstellungsprozess und die geringe Zahl der Beschäftigten, erfreulich die Tatsache, dass offenbar auch ältere Menschen bei Hasselblad einen Arbeitsplatz haben.

Die Bilder der Reportage machen deutlich, dass auch bei Hasselblad die Elektronik die Mechanik weitgehend ersetzt. Und dennoch erinnern einzelne Details an das Innenleben meiner alten, rein mechanischen Hasselblad 1000F:

Viel Elektronik, wenig Mechanik
Dieser Hilfsverschluss erinnert an den 1000F-Schlitzverschluss
Jener Montagestatus gleicht der Instandsetzung meiner 1000F
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit
  Kommentar

Martin schrieb am 17. November 2017 um 19.24 Uhr:
»Hallo, habe selbst eine defekte Hasselblad 1000f und würde gerne wieder damit Bilder machen. Hierfür müsste sie komplett restauriert werden. Ist das noch drin, und was kostet das? Best Regards«

Meine Antwort:
»Hallo Martin. Da ich selbst keine Reparaturen durchführe, habe ich Deine Anfrage an meinen 'CameraDoc' weitergeleitet. Er wird mit Dir direkt in Kontakt treten. Ich hoffe, dass auch bei Dir am Ende ein Erfolgserlebnis steht. Viele Grüße«
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
  Alte Besen* kehren (auch) gut
30. September 2017  •  23.52 Uhr





Meine Hasselblad 1000F läuft zur Höchstform auf. Mit ihr das Kodak Ektar 3,5/135mm.

Beide: Offenblende, 1/25 Sek., natürliches Licht mit Aufheller. Fomapan 400 (belichtet mit ASA 200 und entwickelt 12 Minuten in Rodinal 1+50 bei 20°C).

* Mit dem »alten Besen« ist selbstredend die 1000F gemeint!
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Kältetest bestanden
30. September 2017  •  23.42 Uhr



Zugegebenermaßen hat es eine Weile gedauert, bis der Film endlich entwickelt wurde, der im vergangenen Winter belichtet wurde, um die alte Hasselblad 1000F einem Kältetest zu unterziehen. Test bestanden!

Das gezeigte Beispiel: Zeiss Distagon 60mm, F/16, 1/50 Sek., Fomapan 400 (belichtet mit ASA 200 und entwickelt 12 Minuten in Rodinal 1+50 bei 20°C).
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Zweite Karriere
16. September 2017  •  13.39 Uhr



Diese Hasselblad 1600F konnte auch durch die Experten des LeicaShops in Wien nicht mehr gerettet werden und fristet nun ebendort ihr Dasein als Blumentopf. Ein wenig schmerzt mich der Anblick schon...
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Im Alter groß rausgekommen
10. August 2017  •  22.53 Uhr



Bevor es wieder neue Photos zu sehen gibt, die MIT der Hasselblad 1000F aufgenommen wurden, zunächst eine aufwändig produzierte Studioaufnahme VON der Kamera.

Wenn man genau hinschaut, sieht man eine Menge »Kampfspuren«. Kein Wunder, bei dem Alter. Hauptsache funktionstüchtig!

Das obige Photo lasst sich in hoher Auflösung (2500 x 1600 Pixel) herunterladen. Für private Zwecke darf es frei verwendet werden. Bitte keine kommerzielle Nutzung ohne Rücksprache. Danke. Wenn diese Bedingungen akzeptiert werden, hier klicken für den Download.
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Quo vadis Hasselblad (III)?
15. Januar 2017  •  14.48 Uhr

Schon wieder ist die Firma Hasselblad Gegenstand weitreichender Spekulationen. Viel Optimismus ist nötig, um daraus eine positive Entwicklung abzuleiten:

Link zu photoscala.de: Wird Hasselblad von DJI übernommen?

[UPDATE 27.01.2017]: Wie heute bekannt wurde, räumt der derzeitige CEO, Perry Oosting, zum Monatsende seinen Posten. Das Ruder übernimmt ein »Interims-CEO«. Ob das ein gutes Zeichen ist?

Link zu photoscala.de: Hasselblad: CEO Perry Oosting ist weg
  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
  Archiv »Projekt Hasselblad 1000F«

Beiträge ab Dezember 2014 bis Ende 2016 sind im Archiv zu finden:

»Projekt Hasselblad 1000F«-Archiv

  


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
  Technische Daten
19. Dezember 2014  •  20.59 Uhr

Die Camera
Vollständige Bezeichnung: Hasselblad 1000F
Hersteller: Victor Hasselblad AB, Schweden
Typ: Einäugige, analoge, rein mechanische Mittelformat-Spiegelreflexcamera ohne jegliche Elektrik/Elektronik
Produktionszeitraum: 1952-1957
Produzierte Stückzahl: 10.396 Exemplare (Quelle)
Film: Rollfilm 120 (12 Aufnahmen 6x6cm)
Wechselbar: Objektiv, Filmmagazin und Sucher
Standardsucher: Lichtschacht mit klappbarer Lupe
Objektivbajonett: Hasselblad-1000 (nicht kompatibel zum späteren V-System)
Angebotene Wechselobjektive:
  Kodak
  Ektar 2,8/80mm, Ektar 3,5/135mm
  Zeiss
  Distagon 5,6/60mm, Tessar 2,8/80mm, Sonnar 3,5/135mm, Sonnar 4/250mm, Sonnar 5,6/250mm
Verschluss: Mechanischer Schlitzverschluss
Verschlusszeiten: 1/1000, 1/500, 1/250, 1/100, 1/50, 1/25, 1/10, 1/5, 1/2, 1, B
Filmtransport/Verschlussaufzug/Spiegelvorspannung: Durch 360°-Drehung eines Handrades
Fokussierung: Manuell auf Mattscheibe
Belichtungsmesser: nein
Springblende: nein
Google: Text und Bilder

Das Objektiv
Vollständige Bezeichnung: Kodak Ektar 80mm f/2.8 ET L
Hersteller: Eastman Kodak Co., Rochester, N.Y., USA
Typ: Frühes Standardobjektiv der Hasselbladmodelle 1600F und 1000F
Produktionszeitraum: 1948-1950
Produzierte Stückzahl: 3.641 Exemplare, 3.280 davon in 1948 (Quelle)
Brennweite: 80mm
Lichtstärke / kleinste Blende: 2,8 / 22
Optischer Aufbau (Linsen/Gruppen): 4/3
Fokussierbar bis (Nahgrenze): 55cm
Objektivbajonett: Hasselblad-1000 (nicht kompatibel zum späteren V-System)
Filter: Serie 7, gewindelose Filter können eingelegt und mit einem Einschraubring fixiert werden
Gewinde (für Störlichtblende): Serie 7
Fokussierung: Manuell
Springblende: nein, aber Drehring zur schnellen Abblendung auf vorgewählten Wert
Sonstiges: Das Objektiv ist radioaktiv aufgrund von Gläsern, die Thorium enthalten
Google: Text und Bilder

  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Camera mit Charakter
19. Dezember 2014  •  20.13 Uhr



Die Hasselblad 1000F ist nach der 1600F die zweite Kamera, die der schwedische Hersteller im Zeitraum von 1952 bis 1957 im nunmehr legendären »Würfelformat« anbietet. Erst die 1957 erscheinende Hasselblad 500C wird zu einem wirtschaftlichen Erfolg. Die beiden frühen Modelle 1000F und 1600F sind mit einem Schlitzverschluss ausgestattet, während die 500C einen Zentralverschluss im Objektiv nutzt. Dadurch ist die Kompatibilität eingeschränkt: Sucher und (bedingt) Filmmagazine sind austauschbar, nicht aber die Objektive.

Der besagte Schlitzverschluss erweist sich als Schwachpunkt und ist insbesondere bei der 1600F, die von 1948 bis 1952 produziert wird, sehr anfällig. Heute existieren nicht mehr viele noch einwandfrei funktionierende Exemplare. Das Nachfolgemodell, die Hasselblad 1000F, hat eine etwas stabilere Verschlussmechanik, die dennoch bei vielen angebotenen Exemplaren nicht mehr zuverlässig funktioniert. Erschwerenderweise kommt hinzu, dass die Instandsetzung aufwändig ist, weil Ersatzteile und entsprechend geschulte Techniker fehlen. Das Konzept des Schlitzverschlusses wird 1957 nach diesem »Fehlschlag« verworfen und erst 1977 mit der 2000FC wieder aufgegriffen, die Produktion der beiden letzten Schlitzverschluss-Modelle 203FE und 205FCC im Jahre 2004 eingestellt. Die letzte klassische Hasselblad mit Zentralverschluss, eine 503CW, läuft am 29. April 2013 vom Band.

Frühe Exemplare der 1000F sind mit einem Objektiv von Kodak ausgestattet, dem Ektar 2,8/80mm. Später werden stattdessen Zeiss-Optiken (Tessar) verwendet.

Nun habe ich mir in den Kopf gesetzt, eine Hasselblad 1000F mit Ektar-Objektiv zu beschaffen und sie in einen voll funktionsfähigen Zustand zu versetzen, um damit zu photographieren!

Keine Ahnung, warum man sich bisweilen das Leben selbst so schwer macht. Bis ich euch ein Bild von so einer Kamera zeigen kann oder gar das erste mit einer Hasselblad 1000F geschossene Photo hier erscheint, werden viele Tage, Wochen, eventuell sogar Monate vergehen. Also drückt mir bitte die Daumen.

Auf jeden Fall halte ich euch auf dem Laufenden...

  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
Nach ganz oben
Nach ganz unten

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR
  Blogstart
19. Dezember 2014  •  19.57 Uhr

Danke für Deinen Besuch dieser Webseite.

Thema des Blogs: Beschaffung, Restauration und Verwendung einer Hasselblad 1000F mit Kodak-Objektiv Ektar 2,8/80mm.

  


Verweise intern
Nachricht hinterlassen
  Archiv »Projekt Hasselblad 1000F«

Ältere Beiträge ab Dezember 2014 bis Ende 2016 sind im Archiv zu finden:

»Projekt Hasselblad 1000F«-Archiv

  


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
  Eine Nachricht hinterlassen

Dein Name:


Deine eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht):


Deine Nachricht (muss ausgefüllt werden):


 Ich stimme einer (anonymisierten) Veröffentlichung meines Beitrags auf dem Blog zu.


 


Verweise intern
Nach ganz oben

Technik
Projekt Hasselblad 1000F


Archiv-Verweise
»1000F«-Archiv
Instandsetzung
Schönheit


Verweise extern
photoMEETING Startseite
bilderMANUFAKTUR


Allgemeine Verweise
Impressum
Datenschutz